NMEA

GISWiki - Das freie Portal für Geoinformatik (GIS)
Version vom 8. Februar 2006, 14:55 Uhr von Elke Frenzel (Diskussion | Beiträge) (Verwandte Bussysteme im maritimen Bereich)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die National Marine Electronics Association (NMEA) ist eine US-amerikanische Vereinigung von Elektronikherstellern und -händlern der Schifffahrtsindustrie. Die Vereinigung wurde 1957 gegründet und 1969 als Gesellschaft eingetragen. Ihre Hauptziele sind die Förderung von Standards und technischen Entwicklungen in der Marineelektronik sowie die technische Weiterbildung ihrer Mitglieder.

Standards

Der NMEA-Standard ist ein Übertragungsstandard im maritimen Bereich, der in verschiedenen Versionen vorliegt. Hauptanwendung ist hierbei die Weitergabe von Positionsdaten eines GNSS an andere Geräte.

Die erste Fassung NMEA 0180 von 1980 definierte eine Übertragung mit 1200 Baud, die Versionen 0182 (1982 erschienen) und 0183 (von 1983) mit 4800 Baud. Die Versionen vor 0183 haben nur noch eine historische Bedeutung. Mit den neuesten Änderungen im Standard wurde die Rückwärtskompatibilität zu älteren Fassungen teilweise aufgegeben, Version 0183-2.3 ist nicht mehr vollständig kompatibel zu alten Geräten.

Im Standard 0183 wird zwischen Geräten, die Daten senden ("talker") und Geräten, die Daten empfangen ("listener") unterschieden. Während ein Sender mehrere Empfänger versorgen kann ist für die Verwendung mehrerer Sender für gemeinsame Empfänger ein sogenannter Multiplexer notwendig. Die Datenübertragung läuft in kleinen Dateneinheiten, den sogenannten "sentences", also Datensätzen. Jeder Datensatz darf 80 Zeichen nicht überschreiten.

Eine weitere Entwicklung ist der NMEA 2000 Standard, der dem CAN-BUS entspricht, allerdings nicht weit verbreitet ist. Einer der Gründe hierfür ist die große Verbreitung von Geräten, die NMEA 0183 unterstützt. Vorteile des neuen Standards sind die Plug and Play-Kompatibilität und die deutlich höhere Datenübertragungsrate.

NMEA 0183 Datenformat

Jedes NMEA Gerät muss mindestens den RMC (Recommended Minimum Specific) Datensatz ausgeben.
Der Satz wird im ASCII-Zeichensatz mit 4800 Baud ausgegeben und hat folgendes Format:
$GPRMC,hhmmss.ss,A,llll.ll,a,yyyyy.yy,a,x.x,x.x,ddmmyy,x.x,a*hh<CR><LF>

1 = Zeit (UTC)
2 = Status (A=OK, V=Warnung)
3 = Breite
4 = N oder S
5 = Länge
6 = E oder W
7 = Geschwindigkeit
8 = Richtung in Grad
9 = Datum
10 = Magnetische Abweichung
11 = E oder W
12 = Checksumme

Verwandte Bussysteme im maritimen Bereich

Neben den Standards der NMEA existieren weitere Möglichkeiten, verschiedene Systeme in der Schifffahrt zu verbinden. So hat z. B. Raymarine mit "Seatalk Autohelm" ein eigenes, NMEA 0183 ähnliches System entwickelt. Auch dieses System gilt als veraltet. Ein weiterer Ansatz wurde mit "FURUNO Navnet" entwickelt. Hier ist eine enge Verwandtschaft zu 10MBit-Ethernet gegeben. Auch CAN-BUS-Systeme sind auf dem Markt, so z. B. als "Corus Navico".

Weblinks